IMG_5374

SSC RiSa-Derby

8. März 2015 | Hoch-Ybrig

Rennbericht SSC RiSa-Derby Hoch-Ybrig

Auch am Sonntag erwartete die Athleten ein wunderschöner Tag mit milden Temperaturen. Es sind Tage wie diese, welche die Athleten und Trainer für die zahlreichen Trainingstage in Nebel und Schneetreiben entschädigen. Der blaue Himmel begrüsste die Sonne, als sie langsam über die Gipfel vom Hoch-Ybrig stieg. Nach dem Riesenslalom vom Samstag standen heute zwei Slalom-Rennen auf dem Programm.
 

Slalom 1

Der Lauf war sehr flüssig gesteckt und barg keine grossen Schwierigkeiten. Es war ein Slalom zum attackieren. Hie und da konnten die Athleten die Ski richtig laufen lassen. Nur im Steilhang mussten sie auf eine hohe Linie achten. Trotz der milden Temperaturen hielt die Piste sehr gut. Lediglich im steileren Gelände gab es kleine Gräben. Die Piste war auch für die Fahrer mit den höheren Nummern in einem top Zustand. 
Bei den Mädchen U11 erreichte Laura Hoenes, die von einer Knieverletzung zurückgekommen ist, den siebten Rang. Bei den Mädchen U14 fuhr Vanessa Kälin auf den sechsten Rang. Lars Kälin holte sich bei den Knaben U12 die Bronzemedaille. Bei den Knaben U14 fuhr Vito Schaniel auf den sechsten Rang.
 

Slalom 2

Über Mittag hatte die Sonne den Schnee weiter erwärmt, so dass er etwas sulzig geworden war. Zum Glück war das jedoch nur die oberste Schicht. Die Unterlage hielt für die Temperaturen sehr gut. Der zweite Slalom war immer noch flüssig, jedoch etwas drehender gesetzt. Insbesondere mit den höheren Nummern war es schwierig, im Steilhang, auf dem die Piste stellenweise eingebrochen war, eine ideale Linie zu fahren. 
Vanessa Kälin fuhr bei den Mädchen U14 auf den fünften Rang. Tamara Herger platzierte sich mit einem knappen Zeitabstand von sechs Hundertsteln dahinter auf Rang sechs. Lars Kälin (Knaben U12) erreichte den vierten Rang. Vito Schaniel konnte seine Leistung vom ersten Rennen bestätigen und fuhr wieder auf den sechsten Rang.
 
 
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln