20160124_160530

RGZO Slalom

24. Januar 2016 | Hoch-Ybrig

Nach dem regnerischen und nebligen Tag gestern war für Sonntag besseres Wetter angesagt. Ganz schön wurde es zwar nicht, aber immerhin blieb es den ganzen Tag über trocken. Früh am Morgen war der Schnee recht griffig und stellenweise sogar hart. Bei der Besichtigung mussten sich die Athleten konzentrieren, waren doch zwei Läufe gesetzt, die sich stellenweise kreuzten. Dieser Stangenwald verwirrte insbesondere einige der jüngeren Athleten.
Die Regional-Fahrer haben das Rennen auf dem linken Kurs eröffnet. Einige fuhren sehr flüssig, während die Fahrt bei anderen weniger koordiniert wirkte. Für den Skiclub Einsiedeln war Thomas Kälin bei den Herren U21 am Start. Er erreichte den zweiten Rang. Anschliessend nahmen die JO Fahrerinnen den gleichen Kurs in Angriff. Laura Hoenes erreichte nach einer etwas verhaltenen Fahrt den 6. Rang bei den Mädchen U12. Bei den Mächen U14 fuhren Stefanie Schädler (Rang 8) und Jade Bolleter (Rang 10) in die Top Ten. Tamara Herger fuhr angriffig und schaffte so den Sprung auf das Podest. Sie wurde bei den Mädchen U16 dritte. Bei den Knaben, die den rechten Kurs zu bewältigen hatten, erreichten Leon Vik Mohler (Rang 5 U12), Lars Kälin (Rang 8 U14) und Vito Schaniel (Rang 7 U16) weitere Top Ten Rangierungen.
Am Nachmittag wurden die Kurse getauscht. Dadurch waren die Pisten schon zu Beginn ziemlich gezeichnet, was die Athleten zusätzlich forderte und zu vielen Ausfällen führte. Die Mädchen konnten ihre Ränge aus dem erst
en Rennen bestätigen. Laura Hoenes fuhr bei den Mädchen U12 auf den siebten Rang. Stefanie Schädler erreichte bei den Mädchen U14 den achten Rang. Jade Bolleter schaffte es in der gleichen Kategorie auf Platz 10. Tamara Herger untermauerte ihre gute Form mit einem weiteren dritten Platz bei den Mädchen U16. Bei den Knaben fuhren Leon Vik Mohler (Rang 8 Knabeln U12) und Lars Kälin (Rang 6 Knaben U14) und Kevin Ekstam (Rang 8 Knaben U14) in die Top Ten.
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln