2017-02-04-PHOTO-00000640

Grand Prix Migros

4. Februar 2017 | Hoch-Ybrig

Am vergangenen Samstag fand im Hoch-Ybrig das sechste Ausscheidungsrennen des Grand Prix Migros 2017 statt. Bei bestem Winterwetter waren über 400 Skirennfahrer am Start, davon auch 18 Rennläufer des SC Einsiedeln, mit dem Ziel eines der begehrten Tickets für das Finale in Adelboden zu ergattern. Bereits kurz nach 8.00 Uhr waren die meisten Rennläufer und Betreuer im Skigebiet zum Einfahren und zur anschliessenden Laufbesichtigung. Um zehn Uhr starteten die Rennen, für die Minis auf der kleineren „Wer schlat de Bescht“ Piste und für die JOs auf der verkürzten FIS Piste via Grotzenegg ins Sternen-Zielgelände hinunter.
Obwohl die Pisten durch die schlechten Wetterverhältnisse der letzten Tage ganz schön mitgenommen waren, fanden die Rennläufer optimal präparierte, harte Pisten vor, die ihr ganzes Können abverlangt.
Gegen 13.00 Uhr standen dann die ersten drei Mädchen und Knaben jedes Jahrgangs fest, die sich direkt für das nationale Finale vom 1. bis 2. April 2017 in Adelboden qualifizieren konnten.
Für den SC Einsiedeln sind dies Jeannine und Viviane Bartl aus Gross, die beide als Siegerinnen aus den Ausscheidungsrennen hervorgingen sowie Elin Trütsch aus Einsiedeln mit Rang 3 und Dave Kälin als Sieger der Knaben 2009  aus Bennau. Ganz besonders durfte sich seine Zwillingsschwester Jill freuen, die durch das Losglück eine Wilde Card gewinnen konnte und somit gemeinsam mit ihrem Bruder zu diesem bedeutenden Event fahren darf. Als jüngste Rennläuferin konnte sich Mia Zehnder über die Teilnahme freuen, die auf Anhieb in ihrem ersten Qualifikationsrennen auf’s Podest fuhr.
Wir gratulieren den 6 Rennläufern ganz herzlich zu dieser Leistung und wünschen ihnen ebenfalls viel Erfolg in Adelboden, wo sie auf die besten Grand Prix Migros Fahrerinnen und -Fahrer der Saison 2017 aus der ganzen Schweiz treffen werden. (ab)
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln