MythenKidsRace

Mythen-Kids-Race

4. März 2017 | Zwäcken

Nach einer stürmischen Nacht und frühlingshaften Temperaturen kam es vergangenen Samstag zur Neuauflage des Zwäcken Rennens – nach dem Meli Sport Rennen des vergangenen Wochenendes. Gelegenheit für alle noch einmal die guten Leistungen des letzten Wochenendes unter Beweis zu stellen oder Revanche zu nehmen. Überraschenderweise fanden die Athleten und ihre Betreuer eine sehr harte und eisige Piste vor, es sollte also zumindest am Vormittag mit schnellen Zeiten zu rechnen sein. Nach guter Besichtigung ging es dann auch Schlag auf Schlag, denn der Föhn sollte bald nachlassen und Regenwetter war angekündigt.
Bereits zum Start der ganz Kleinen - U10 Mädchen und Knaben – gab es starke Zeiten und mit Elin Trütsch als 6. Eein guter Auftakt. Bei den U 12 Mädchen schafften es sogar 3 Mädchen unter die Top Ten des ersten Laufes,  Jeannine Bartl mit einem hervorragenden 1. Rang, Gianna Trütsch Platz 5 und Tanja Reichmuth als 10.  Bei den Knaben U10 überzeugten Curdin Arpagaus und Sven Strüby mit beherzten Läufen. Ein sensationeller Lauf gelang bei den Knaben U12 Alain Kälin. Er konnte in dieser extrem stark besetzten Kategorie den ersten Lauf für sich entscheiden. Bei den älteren Rennläufern gelang Viviane Bartl ein fehlerfreier Lauf, der ihr den ersten Zwischenrang einbrachte. Bei den Knaben U16 erreichte Silvan Kälin den dritten Zwischenrang.
Wegen der schlechten Wetterprognosen für den Nachmittag, wurde der 2. Lauf direkt im Anschluss an den ersten Lauf gestartet und so ging es ohne Pause für alle weiter. Die jüngeren Rennläufer hatten nun bereits mit frühlingshaften Schneeverhältnissen zu kämpfen und die älteren Athleten dann sogar noch mit heftigen Windböen. So dass alle Ergebnisse des Nachmittags besonders hoch zu bewerten sind. Elin Trütsch wurde am Ende 6. Zwei weitere Einsiedler Mädchen schafften es unter die Top Ten, Mia Zehnder und Jill Kälin. Bei den Knaben U10 fuhren Dave Kälin, Sven Strüby und Curdin Arpagaus unter die Top 15. In der nächsten Kategorie, den U12 Mädchen, ging es dann schon richtig zur Sache, Gianna Trütsch überzeugte mit zwei ausgeglichenen Läufen und konnte auch im Gesamtklassement ihren 5 Rang verteidigen. Jeannine Bartl landete nach der Bestzeit im ersten Durchgang mit einem guten zweiten Lauf hauchdünn hinter ihrer Dauerkonkurrentin, Emma Iten vom SC Unterägeri, auf dem 2. Podestplatz. Auch Alain Kälin U12 zeigte erneut eine gute Leistung und wurde damit mit dem 2. Gesamtrang belohnt. Svenja Reichmuth wurde mit einem Top Ten Platz für ihre beiden guten Läufe ausgezeichnet und Viviane Bartl fuhr auch im 2. Lauf Bestzeit bei den U14 Mädchen und wurde damit, neben dem Kategoriensieg, mit der Tagesbestzeit bei den Mädchen belohnt. Silvan Kälin verpasste das Podest bei den Knaben U16 als vierter nur knapp.
Somit konnte sich der SC Einsiedeln über 3 Podestplätze, einen Kategoriensieg und eine Tagesbestzeit freuen. Ein toller Abschluss bildete die Rangverkündigung im Restaurant Grossenboden und trotz mittlerweile einsetzendem Regen, der die Rennläufer und ihre Betreuer auf der Rückfahrt zum Ibergeregg und anschiessend nach Einsiedeln begleitete, genossen alle die Rückfahrt. (ab)
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln