DSC_0110

Kantonales JO Rennen SZ/ZG

5. Januar 2013 | Hoch-Ybrig

Einsiedler auf dem Podest

Am Samstag fanden im Hoch-Ybrig die 48. Kantonalen Meisterschaften Schwyz und Zug im Skifahren statt. Die Einsiedler Skirennfahrer glänzten mit durchwegs guten Leistungen.

Bei geradezu frühlingshaften Temperaturen war die Rennmannschaft des Skiclubs Einsiedeln mit einer  weichen und dementsprechend anspruchsvollen Skipiste konfrontiert. Trotz dieser widrigen Winterverhältnisse schaffte es der Organisator, Skiclub Feusisberg, eine ansprechende Rennpiste vorzubereiten. Die Rennläufer der JO und der Minis hatten je einen Riesenslalom- und einen Slalomlauf zu absolvieren.

Dank der kompetenten Vorbereitung und der bereits zurückliegenden Rennen starteten die Kinder und Jugendlichen motiviert in den Renntag. Nicht allen gelang bei den schwierigen Pistenverhältnissen eine fehlerfreie Fahrt. Nur ein Moment der Konzentrationslosigkeit kann beim Skifahren in diesen Tempi grosse Zeitrückstände bedeuten. Wenn der Schnee weich ist, kann ein Fehler zeitmässig nur schwer wieder aufgeholt werden.

Einsiedlerin Kantonale Meisterin

Wie anspruchsvoll der Lauf zu bewältigen war, zeigt die Liste der Disqualifizierten und Ausgeschiedenen. Im Slalom etwa waren dies total 52 Läufer (138 gewertete), im Riesenslalom 36 (225 gewertete).  Im Riesenslalom standen zum Schluss zwei Einsiedler auf dem Podest. Silvan Kälin (Jg. 2002-2003) auf dem dritten Platz, Fabio Moser landete mit nur 1.86 Rückstand auf dem 7. Platz.  Vanessa Kälin im selben Jahrgang zeigte eine hervorragende Leistung mit einer  Laufzeit von 55.79, was Platz 1 bedeutete! In der Kategorie 2004 und jünger erreichte Sina Schaniel den tollen 4. Platz. Im Slalom wurde Sina Schaniel Vierte bei den Minis 1. Vanessa Kälin legte nochmals einen grossartigen Lauf hin, was sie erneut auf Platz 1 katapultierte, womit sie den Titel der kantonalen Meisterin für ein Jahr ihr Eigen nennen darf.  Fabio Moser machte nur einen kleinen Fehler , was ihm Platz 5 bei den Mini 2 bescherte. Im Jahrgang 1997, 98 erreichte mit nur 3 Sekunden Rückstand Dominic Kälin noch Platz 4. Alle Rennläufer des Skiclubs zeigten eine gute bis hervorragende Leistung und allen sei ein grosses Kompliment dafür ausgesprochen. Die Ausgeschiedenen sollen den Mut nicht verlieren, Erwachsene unroutinierte Skifahrer würden sich bei diesen Rennverhältnissen ein Bein brechen.

Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln