DSC_6884

Züri-Leu Rennen

12./13. Januar 2013 | Obersaxen

Strahlender Tim Kälin

Die Fahrer des Skiclubs Einsiedeln haben sehr gute Resultate am ZüriLeu-Rennen vom letzten Wochenende erzielt.

Die Athleten der JO  reisten bereits am Freitag in Obersaxen an und staunten über die Flagge des Gastgebers im Hotel  Survela – nämlich die Griechische. Dieses Quartier erwies sich als gute Wahl, denn die Mannschaft wurde vom Wirtepaar bestens umsorgt. Am Samstagmorgen trafen dann auch die Minis ein, im Ganzen waren es nun 15 Fahrer.

Bei herrlichem Wetter, hier hatten wir Nebel im Dorf, machte sich die Jungmannschaft  auf, zu toll präparierten Pisten und anspruchsvoll aber fair gesteckten Läufen, vorbereitet vom Skiclub ZüriLeu. Während die JO-Läufer zwei Riesenslalom-Läufe  absolvieren mussten, bewältigten die Minis einen Lauf.  Die Piste war so hart, dass einige der Minis an ihre Kräftegrenzen kamen. Bei den JO-Läufern der U16 schaffte Lisa Guggenberger  die tollen Plätze 4 und 6, Dominic Kälin im zweiten Lauf Rang 8. Tim Kälin erreichte den Platz 9 und 7, wobei ihm beim zweiten Lauf nur 42 Hundertstel vom Podest trennten. Bei den U12 schaffte es Dario Foti im ersten Lauf als Neunter noch in die Top Ten.

Mehrere Sekunden voraus

Am Sonntag standen die Slalomläufe auf dem Programm. Noch einmal hervorragend flitzten Lisa Guggenberger und Dominic Kälin bei den U16 durch die engen Tore und wurden beide tolle Vierte, nicht weit davon entfernt platzierte sich Silvan Kauflin auf Rang 6. Am Fehlerlosesten gelang der Lauf jedoch Tim Kälin, der dem Zweiplatzierten ganze vier Sekunden Vorsprung abrang, was bei 58 Sekunden Laufzeit einige Meter sind. Bei den Minis schaffte es schliesslich noch Vanessa Kälin bei den U11 die Plätze 7 und 9 zu belegen.

Der Einsiedler Ski-Mannschaft gelang es einmal mehr gute bis sehr gute Leistungen an Rennen zu bestätigen, dies gibt Schwung für die noch bevorstehenden Wettkämpfe.

Belohnt wurden die Atlethen mit einer speziellen Rangverkündigung und die verteilte Schokolade wurde in grossen Mengen verzehrt – die Läufer hatten sie verdient. Zurück bleiben Erinnerungen bei Trainern und Fahrern an ein faires Wettkampfwochenende mit Topverhältnissen und ausgezeichneten Resultaten.

Martina Krieg (mak)

Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln