einsiedler_nachtrennen_jan2014_web_v2

Knapp 150 Teilnehmer beim 1. Einsiedler Nachtrennen

22.01.2014 | Bericht und Ergebnisse

Am Mittwoch Abend führte der SC Einsiedeln erstmalig ein Langlauf Nachtrennen im Rahmen des OSSV Langlaufcups durch. Im OSSV Cup werden über die Saison hinweg die besten Langläufer aus den Ostschweizer Skiverbänden ermittelt. Gleichzeitig wurden bei diesem Rennen die offiziellen Schwyzer Jugend + Sport-Meister gekürt.

Im Vorfeld stand die Veranstaltung wegen des akuten Schneemangels mehrmals auf der Kippe jedoch hat sich die harte Arbeit des gesamten OK und insbesondere der Streckenchefs René Tschümperlin und Sepp Ulrich gelohnt. Etliche LKW Ladungen Schnee mussten noch verbaut werden, damit die Bolzberg Loipe in einen wettkampftauglichen Zustand gebracht werden konnte.
Aber der Aufwand hat sich gelohnt. Mit etwa 100 Langläufern hatten die Organisatoren gerechnet und gekommen sind schliesslich knapp 150 Athleten, die Meisten davon Kinder und Jugendliche aus der Region und er ganzen Ostschweiz. Einige waren gerade mal 6 Jahre alt. Bei Lagerfeuer und mit Fackeln und zusätzlichen Lampen ausgeleuchteter Strecke wurde eine einzigartige Atmosphäre geschaffen. Und die Spannung war förmlich zu spüren als es auf den ersten Startzeitpunkt um 17.30 Uhr zuging als die kleinsten Läufer auf den schmalen Latten in der Kategorie U10 auf die Strecke geschickt wurden. Gelaufen wurde in der freien Stilart im Massenstart Modus. Der Massenstart begeistert die Zuschauer immer besonders, da hier direkt Mann gegen Mann gekämpft wird. Angefeuert vom begeisternden Speaker René Birrer und zahlreichen Zuschauern an der Strecke boten alle Teilnehmer Langlaufsport vom Feinsten. Bis nach 19.00 Uhr absolvierten nicht weniger als 13 Kategorien die unterschiedlichen Streckenlängen.

Aus Einsiedeln waren nicht weniger als 40 Kinder und Jugendliche am Start. Aber auch gestandene Langlaufsenioren aus der Region wie Urs und Christoph Birchler, Reto Schön oder Andreas Schaad zeigten, dass auch sie noch nicht zum alten Eisen zählen. Besonders erfreulich auch die Teilnahme des Nachwuchses der nordischen Kombinierer des Skiclub Einsiedeln.
In den jüngsten Kategorien U10 konnten sich als Schwyzer J+S Meister Robin Bisig vom SC Einsiedeln bei den Knaben und Seraina Abgottspon vom SC Ibach, die nur einen Wimpernschlag vor Dinah Keller vom SC Einsiedeln über die Ziellinie lief, durchsetzen. Bei den U12 Kategorien standen Laura Nauer und Gian-Luca Leuzinger, beide vom SC Drusberg, zuoberst auf dem Podest. Ein Krimi-Finale gab es bei den Mädchen U14, bei dem die ersten 5 Läuferinnen innerhalb von weniger als einer Sekunde über das Ziel sprinteten. Am Ende war es Amy Baserga vom SC Einsiedeln, die sich vor heimischem Publikum hauchdünn vor ihren Konkurrentinen durchsetzen konnte. Weniger spannend machte es Niklas Hartweg, ebenfalls vom SC Einsiedeln, der sich recht deutlich von der Konkurrenz absetzen konnte und am Ende wie auch Amy den Schwyzer J+S Meister Titel in der Kategorie U14 mit nach Hause nehmen konnte. Bei den U16 freuten sich Larissa Holdener vom SC Drusberg und Nicola Müller vom SC Einsiedeln über den Meistertitel. Als schnellste Schwyzer Herren haben Marcel Oechslin knapp vor Reto Schön das Ziel wieder erreicht.
Im Anschluss an die spannenden Rennen konnten sich die Athleten und Betreuer in der neben der Loipe gelegenen Beachplus Volleyballhalle wieder aufwärmen und bei wohlverdienter Pasta und Kuchen nicht nur die Rangverkündigung sondern auch noch einen schönen Abend unter Sportlern geniessen. Ein toller Anlass, der sich sicherlich zur Wiederholung im kommenden Winter empfiehlt.

Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich bei allen Helfern und Sponsoren, die ganz Wesentlich zu dem Gelingen des Anlasses beigetragen haben !!

Alle Ergebnisse unten ...
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln