Logo_Laeufer_front

Biathlon Nachwuchs - Ländervergleich 2016 auf der Lenzerheide

21.03.2016 | Erfolge für Biathleten vom SCE

Wie letztes Jahr von Delegationsleiter Mathias Mächler angekündigt, übernahm dieses Jahr die
Schweiz die Durchführung des Ländervergleichs. Die Biathlonarena in der Lenzerheide als neues
Aushängeschild des Schweizer Biathlons war dafür der perfekte Austragungsort. Das eingespielte
Team sorgte einmal mehr für eine perfekte Organisation und einen reibungslosen Ablauf der
Wettkämpfe. Die äusseren Bedingungen konnten besser nicht sein.
Unter dem Motto „zu Gast beim Gast“ starteten am Samstag insgesamt 108 Athleten aus dem Tirol,
Südtirol, Bayern und der Schweiz zum Sprintwettkampf. Vom ESC konnten sich Aaron Keller und
Yanis Keller für die Teilnahme qualifizieren.
Dabei zeigte sich, dass sich die Schweiz im internationalen Vergleich immer mehr der Spitze nähert,
was die Podestplätze und die Gesamtrangliste eindrücklich beweisen. Insgesamt resultierten für die
Schweiz 14 Podestplätze und 14 Diplomplätze (Ränge 4-6). Dies ergab schlussendlich den zweiten
Gesamtrang hinter der Delegation aus Bayern. Bemerkenswert war dabei der vierfach Sieg der
Mädchen w15 im Sprint.
Aaron Keller erreichte trotz gesundheitlichen Problemen den erstaunlichen 10 Platz. Dies dank einer
starken Schiessleistung, mit nur zwei Fehlschüssen! Lange lief Yanis Keller um einen Spitzenplatz mit,
ehe er sich mit dem letzten Schiessen vom Podest schoss und sich so mit dem achten Platz begnügen
musste.
Am Sonntag stand der spannende Verfolgungswettkampf an. Dieser bot den beiden Athleten die
Gelegenheit, noch einen Sprung nach vorne zu machen. Sowohl Aaron, wie auch Yanis konnten dies
mit erneut guten, kämpferischen Leistungen erfüllen. Mit nur einem Fehler bei drei Schiesseinlagen
musste sich Aaron im Schlusssprint um Rang acht ganz knapp geschlagen geben. Yanis erlebte leider
ein Déjà-vu. Mit den letzten beiden Schüssen vergab er eine reale Chance auf Rang drei. Der letztlich
fünfte Rang darf aber durchaus als Erfolg gewertet werden.
Die Wettkämpfe und der gesellschaftliche Teil sorgten an diesem traumhaften Winterwochenende
für alle Athleten, Betreuer, Helfer und Schlachtenbummler ein unvergessliches Erlebnis. Es konnten
neue Freundschaften geschlossen- und viele Erfahrungen gesammelt werden. Für jeden jungen
Biathleten sollte dies ein Ansporn sein, nächste Saison für eine Teilnahme bzw. Qualifikation zu
kämpfen, sodass der ESC mit noch mehr Athleten vertreten sein wird
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln