P1040876

Schlussfinal Ulrichen

19.03.11 | Schlussfinal und letzte Biathlon Kidz Trophy in Ulrichen

Schlussfinal und letzte Biathlon Kidz Trophy in Ulrichen vom Samstag 19.3.2011

Wie geplant reisten einige Jugendliche vom SC Einsiedeln mit ihren Familienangehoerigen am Freitagabend nach Fiesch ins Fereindorf, um am Samstagmorgen rechtzeitig zur letzten Kidz Trophy in Ulrichen im Goms an den Start zu gelangen. Am Sonntag war dann noch die Teilnahme an den HLVETIA Nordic games geplant wo sich ca. 520 Jugendliche mit etwa 250 Betreuern gemeldet hatten und alle waren zur Uebernachtung im Freindorf in Fiesch einquartiert. Eine organisatorische Meisterleistung vom OK. Die Prognosen schienen gut zu sein und so entschied man sich die Skies nicht mehr gross umzupreparieren da ein Wochenende zuvor in Champex etwa die gleichen Verhaeltnisse herrschten. Doch oh weh, am Samstagmorgen frueh regnete es in Fiesch und die Stimmung war etwas gedrueckt, da man doch mit Sonne und eher warmen Konditionen gerechnet hatte. Die Betreuer Sepp Ulrich, Michael Hartweg und Armin Baserga entschieden sich den Skies nur noch eine Struktur zu verleihen.

Nach dem Fruehstueck gings los nach Ulrichen. Zum Glueck ging der Regen auf der Fahrt dorthin langsam in Schnee ueber und so kamen doch wieder gewohnte Bedingungen zum Vorschein. In dem herrlich neu eingerichteten Biathlon/Langlaufzentrum von Ulrichen war der Anlass schon Tip Top organisiert. Ging es doch um das Schlussfinale der Biathlon Kidz Trophy von insgesamt 12 Anlaessen (Steg musste leider wegen Schneemangel abgesagt werden). Die 6 besten Resultate der Saison zaehlen zur Gesamtwertung. Aus saemtlichen Landesteilen der Schweiz reisten die Skiclubs an und alle vier Landessprachen waren unter den Atlethen zu hoeren. Alle versuchten den widerlichen Schneeverhältnissen zu trotzen und versuchten doch noch das eine oder andere Streichresultat zu verbessern. Auf dem Gelaende herrschte wildes treiben, so wurden die Skies mit Maschinen oder von Hand gewachst, gebuerstet und poliert. Kurz vor dem Start stellte der Schneefall ab und so verbesserte sich die Sicht wesentlich auf den Schissstand.



Nicola Mueller U12 konnte getrost einfach nur geniessen, stand er doch schon vor dem Event als Gesamtsieger fest. Er liess sich aber nicht aus der Ruhe bringen und gewann auch gleich noch das Schlussfinale. Er nahm an 8 Rennen teil und gewann saemtliche Teilnahmen. Niklas Hartweg U12 erreichte den zweiten Rang und konnte so die Saison mit dem guten 8. Schlussrang abschliessen. Kim Ulrich U14 erkaempfte sich mit null Fehlern ebenfalls einen Podestplatz, den dritten rang und beendete so die Saison auf dem tollen dritten Schlussrang. Bei den Maedchen war Amy Baserga U12 die fleissigste, sie nahm an allen 11 Anlaessen teil. Mit einem 9. Rang in Ulrichen verpasste sie aber den schon so sicheren dritten Platz im Gesamtklassement um 4 Pkte. Julia Hartweg U14, die Schwester von Niklas, lief ebenfalls ein sehr gutes Rennen mit nur einem Schiessfehler erreichte sie den 5. Rang dies reichte ebenfalls fuer den 5. Schlussrang.

Alle erwaehnten Biathleten vom SC Einsiedeln waren bis und mit dem 5. Schlussrang berechtigt an der Schlusspraemierung noch einen Spezial Preis (Ski und Stockbag) von der Firma Fischer entgegen zu nehmen. Ebenfalls koennen sich die Athleten bei Swissski ein Erinnerungs Diplom (gold, silber und bronze sichern) je nach dem wie viele Rennen sie gelaufen sind.

In Ulrichen waren total 14 Athleten vom SC Einsiedeln dabei. Nebst den erwaehnten startete Carol Greb U10 / Flurina Mueller U10 / Rahel Truttmann U12 / Joshua Truttman U12 / Cleo Greb U12 / Tim Baserga U14 / Noel Ulrich U14 / Joel Winet U14 und Sereina Mueller U16. Alle haben natuerlich ihr bestes gegeben, haben gekaempft, gelitten vielleicht auch einmal die eine oder andere Traene verdrueckt aber am Schluss, so denke ich, waren alle wieder uebergluecklich ueber das Erreichte von der ganzen Saison und sicherlich um einige Erfahrungen reicher, welche sie im kommenden Winter sicherlich umzusetzen wissen.

Ein grosser Dank geht an alle Eltern welche in irgendeiner Form eine Betreung uebernommen hatten, den Trainern vor allem Sepp Tschuemperlin welcher schon im Herbst die Kinder formte, Erich Schoenbächler jun. stets besorgt, dass die Gewehre und die Munition zum Trainieren funktionierten. Ebenfalls ein grosser Dank geht an Karin Baserga, welche in akriebischer Kleinarbeit sämtliche Anmeldungen bei den jeweiligen Veranstalltern organisierte, die Mutationen, die Terminverschiebungen, die Unterkünfte buchte sowie den Bus vom SC Einsiedeln. Zum Schluss noch ein Dank an den SC Einsiedeln welcher die finanzielle Plattform zur Verfügung stellte um an solchen Events überhaupt teilzunehmen. In dem Sinne ist die Saison der Biathleten vom SC Einsiedeln abgeschlossen, die Plannungen für nächste Saison stehen aber schon bald vor der Tür.
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln