2011-12-18 LL Campra 016

Helvetia Nordic Trophy Campra

18.12.2011 | 1. Rang für Niklas Hartweg

Während der Grossteil der Mannschaft vom SC Einsiedeln nach Realp zum Weihnachtslauf von Unterschächen fuhr, haben Julia und Niklas Hartweg als Vertreter des SCE früh morgens den Weg nach Campra am Fusse des Lukmanier Passes angetreten. Es erwartete sie nicht nur das erste Rennen der Saison sondern auch das erste Rennen der diesjährigen Helvetia Nordic Trophy, eine Nachwuchsserie im Langlauf von Swiss-Ski über 3-4 Wettkämpfe verteilt über die Saison.
Nach ergiebigen Schneefällen die Tage zuvor wurden sie zusammen mit ca. 200 weiteren Athleten von hervorragenden Bedingungen bei herrlichem Wetter empfangen. Die Strecke konnte man getrost als sehr anspruchsvoll mit vielen knackigen Steigungen und Abfahrten bezeichnen.
Es wurde im Modus Einzelstart mit Abständen von 20 Sekunden in der freien Technik gestartet. Niklas startete als 10ter von insgesamt 14 Startern in seiner Kategorie U12 Knaben. Er hatte insgesamt eine Runde mit einer Länge von 3km zu absolvieren und legte sofort los wie die Feuerwehr. Die vielen kurzen aber heftigen Anstiege kamen ihm sehr entgegen und so konnte er nahezu alle Starter vor ihm bis auf den zuvorderst gestarteten noch einholen und gewann mit einem komfortablem Vorsprung die Kategorie - ein toller Saisonstart für Niklas, gleich auf Platz 1 beim ersten Rennen !
Julia war dann dieses Jahr erstmals in der Kategorie U16 Mädchen gefordert, in der insgesamt 35 Athleten am Start waren. 5km Streckenlänge auf 2 Runden waren hier gefordert. Obgleich sie sich sehr auf das erste Rennen der Saison gefreut hat, ging sie doch mit gemischten Gefühlen an den Start, da sie überhaupt nicht einschätzen konnte wie sie sich als Biathletin im reinen Langläufer-Feld behaupten kann. Zudem konnte sie die Wochen zuvor wegen Knieproblemen nur sehr eingeschränkt trainieren. Trotzdem lief es für sie über die ersten 3km sehr gut, musste dann aber leider auf den letzten 2km stark Federn lassen - die Kondition reichte nach der mehrwöchigen Pause noch nicht ganz, um das Tempo auf den vollen 5km durchziehen zu können. So kämpfte sie sich dennoch auf Platz 30 ins Ziel - trotzdem zufrieden, da sie gesehen hat, dass in guter Verfassung viel mehr nach vorne gehen kann.
Alles in Allem ein top organisierter Wettkampf bei tollen Bedingungen, guter Laune und viel Spass auch unter den Athleten aus der ganzen Schweiz. Das nächste Rennen der Serie findet dann in der klassischen Technik wiederum im Einzelstartmodus am 15.01.2012 in L'Auberson statt. Wir freuen uns drauf !
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln