Porträt

Schon in den Anfängen des Skiclubs standen die Jugend- und Schülerrennen im Vordergrund. Anfänglich besassen die meisten Kinder keine Skier, so dass sogenannte Fassdaubenrennen ausgetragen wurden. Der Gratisskiverleih des Skiclubs und des Skiverbandes spielte bei vielen Kindern eine nicht unbedeutende Rolle. Dadurch konnte einigen skibegeisterten Kindern taugliche Sportgeräte zur Verfügung gestellt werden.

Die Schülerrennen nach dem zweiten Weltkrieg wurden in der Regel in den Disziplinen Langlauf, Sprunglauf, Abfahrt und später im Riesenslalom ausgetragen. Später kam noch die Disziplin Snowboard hinzu und die Teilnahmeberechtigung wurde von einstmals ab vierter Primarklasse auf die Erstklässler gesenkt. Viele Jahre (70er und 80er Jahre) wurden die Siegerinnen und Sieger zu einem sehr beliebten Skilager auf die Holzegg eingeladen. Grosszügige Sponsoren und freiwillige Helfer halfen, die Kosten tief zu halten.

Heute finden noch immer die Disziplinen Langlauf, Skisprung, Riesenslalom und Snowboard statt. Der Riesenslalom und das Snowboardrennen findet in der Regel immer am 21. Januar, dem Meinradstag, statt. Das Langlaufrennen und das Skispringen wird meistens vorher abgehalten.

Die Teilnehmerzahlen liegen heute bei rund 150 Teilnehmern (Stand 2011).


Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln