DSC05026

HNT St. Moritz

11./12. Januar 2014 |

Foto zeigt das Siegerpodest der U10/HS18 vom Sonntag
1. Rang Mathis Czekala
2. Rang Gabriel Gyr
3. Rang Mauro Imhof


Einsiedler Skispringer wieder erfolgreich in St.Moritz
Am Wochenende 11./12. Januar fand in St.Moritz eine weitere Veranstaltung im Rahmen der offiziellen Swiss-Ski Nachwuchs-Wettkampfserie zur Helvetia Nordic Trophy statt.

Im Gegensatz zur Alpennordseite hat es aktuell in St.Moritz ideale Bedingungen: viel Schnee, perfekt präparierte Schanzen und ein strahlend blauer Himmel. Trotz Trainingsrückstand aufgrund der schlechten Bedingungen an den eigenen Schanzen konnten sich die Raben-Springer vom Ski-Club  Einsiedeln diverse Podestplätze in St.Moritz sichern. Hier ist besonders ist zu vermerken, dass gerade unsere U10 und U12 Athleten durch herausragend gute Stilnoten auffielen.  

Auf der kleinen Schanze (15 Meter, Kategorie U10) sicherte sich an beiden Tagen Mathis Czekala vom Ski Club Einsiedeln den Sieg. Mit Gabriel Gyr (Samstag 3. Platz und Sonntag 2.)  sowie Mauro Imhof (Samstag 4. und Sonntag 3.) konnten in dieser Klasse an beiden Tagen fast ausschliessliche Einsiedler Podeste gewonnen werden.

Auch auf der 30iger Schanze (Kategorie U12) waren die Rabenspringer aus Einsiedeln erfolgreich: so konnte Noah Camenzind mit einem zweiten Platz am Samstag und einem ersten am Sonntag an beiden Tagen einen Podestplatz erreichen. Der Einsiedler Patrice Ochsner konnte am Samstag einen dritten und am Sonntag einen vierten Platz sichern und stand so nun endlich auch einmal auf dem Podest, nachdem er bislang sehr oft auf dem undankbaren vierten Platz gelandet war. Remo Imhof wurde am Samstag und Sonntag jeweils fünfter und zeigte wieder, dass er vorne mit dabei ist.

Auf der grossen 60iger Schanze in der Kategorie U14 konnten zwar wieder keine Podestplätze von Einsiedler Springern gewonnen werden, dennoch war aus Einsiedler Sicht der Wettbewerb in dieser sehr starken Gruppe erfolgreich: Mit Pascal Müller auf dem vierten Rang am Samstag und fünften am Sonntag war wieder ein Rabenspringer vorne dabei.

Die Brüder Pascal und Manuel Fuchs haben dann dafür gesorgt, dass sowohl am Samstag als auch am Sonntag je ein dritter und vierter Platz für Einsiedeln zu verzeichnen waren: Manuel Fuchs (Grosse Schanze, U16) wurde am Samstag vierter und am Sonntag dritter während sein Bruder Pascal Fuchs (Grosse Schanze, Kategorie Herren) am Samstag auf Platz drei Sprang und am Sonntag auf Platz vier.

genaue Ergebnisse siehe Ranglisten
 
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln