HNT Marbach – Sept. 2017

30. Sept/1. Okt 2017 |

Die Einsiedler Raben flogen am vergangenen Wochenende in Marbach LU auf der doch in die Jahre gekommene Schrattenschanze.
Die Organisatoren haben die Schanze wettkampfwürdig hergerichtet und so pilgerten gut
50 Kinder aus der ganzen Schweiz nach Marbach.
Die Skispringer von Einsiedeln waren in den neuen SC-Einsiedeln Tenue’s vertreten und versuchten ihre Trainingssprünge in den Wettkampf umzusetzen.
Für den Wettkampf am Samstag auf der kleinen Schrattenschanzen waren Filip Haller, Matthias Haller und Maurin Schneider im Einsatz. Mit den Trainingssprüngen und dann zwei Wertungssprüngen fand Filip den Mut zuoberst loszufahren und auch schon 8.5m/11.5m weit zu Springen Eine tolle Leistung.
Matthias Haller konnte als. 7 im U10 Ranking kleine Schanze am Samstag den Wettkampf abschliessen. Maurin Schneider zeigt in der U13 Kategorie konstant gute Sprünge abrufen und wurde 2.
Bei der grossen Schrattenschanze zeigte Alena Czekala als 2. und somit Podestplatz einen guten Wettkampftag.
Mauro Imhof verpasste in der Kategorie U13 grosse Schanze das Podest und Juri Kesseli beendete den Wettkampf auf Platz 5.
In der U16 Kategorie sprangen unsere weiteren Skispringer Remo Imhof, Patrice Ochsner und Alex Ruoss auf die Plätze 5,9 und 13.
Der Sonntag nach einer verregneten Nacht starteten die Springer bei eher kühleren Temperaturen in den 2. Wettkampftag mit der nordischen Kombination.
Die beiden U10 Springer versuchten die Sprungleistung zu halten. Was Matthias Haller leider nur bedingt gelang, da er bei beiden Sprüngen gestürzt ist. Was den Notenwert verschlechterte. Im anschliessenden Berg/Crosslauf verbesserte er sich wieder um 2 Ränge. Filip Haller hielt sich als jüngster Teilnehmer im Feld der HNT gut und lief den Crosslauf tapfer zu Ende.
Maurin Schneider konnte seine Spungleistung vom Samstag nur bedingt abrufen und konnte dafür im Berg/Crosslauf  den 2. Rang erobern. Es fehlten ihm nur 4sec. auf den Sieger Noé Kempf in der U 13 Katagerie kleine Schanze. Er lief dafür die Laufbestzeit in der gesamten U13 Kategorie.
Juri Kesseli konnte nach dem Skispringen im Lauf Plätze gutmachen und erreicht den 2. Platz in der Wertung U13 grosse Schanze. Mauro Imhof musste nach guten Sprüngen beim Laufen wieder Plätze abgeben und wurde 5.
Bei der U16 Kategorie zeigte Patrice Ochsner einen beherzten Crosslauf und verbesserte sich auf den 3.Platz und erreicht für den SC Einsiedeln einen weiteren Podestplatz. Gefolgt von Alex Ruoss der sich auf den guten 9. Platz vorschob.
Remo Imhof musste nach guter Skisprungleistung auf der Laufstrecke einbüssen und wurde 13.
Nach der Rankverkündigung verliess die kleine Skisprungfamilie Marbach.
Die nächste HNT findet in Einsiedeln Ende Oktober statt. Dies der letzte Sommerwettkampf der Rabenspringer.
Wir sind gespannt was sie uns noch zeigen.
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln