Alena Skisprung Sonntag  2 Rang

HNT Wildhaus - Sept. 2018

15./16. September 2018 | .

Am vergangenen Wochenende waren die Skispringer der ganzen Schweiz im Toggenburg anlässlich der Helvetia Nordic Trophy im Einsatz und zur Einweihung des Zauberteppichs.
Am Samstagmorgen bei schönem Wetter ging die Fahrt mit den jungen Rabenspringer und deren Begleitpersonen Marcel und Thomas zur der vierten Helvetia Nordic Trophy nach Wildhaus. Dort trafen sie ihre Trainer Daniel und Cyrill. Zuerst konnten die Athleten bis am Mittag ein paar Trainingssprünge absolvieren, bevor es um 12:00Uhr bei der Kategorie U10 auf kleinen Bubenschanzen (K15) los ging. Leider lief es Filip Haller nicht wie gewünscht und er fand sich fast am Schluss der Rangliste wieder. Nun gings auf die Kleine Kollersweid Schanze (K32) auch bei der Kategorie U10 wo Mattias Haller sprang. Auch ihm lief es nicht und fand sich am Schluss der Rangliste wieder.
Weiter geht es mit der Kategorie U13 auf der Walter Steiner Schanze(K40). Auch Maurin Schneider lief es nicht optimal und er musste sich mit einer hinteren Platzierung anfreunden. Bei der Kategorie U16 auf der Walter Steiner Schanze(K40) lief es ein wenig besser. Bei den Ladys Sprang Alena auf den undankbaren vierten Platz. Bei den Jungs sprang Remo Imhof auf den hervorragenden dritten Rang. Die restlichen Rabenspringer Mauro Imhof, Juri Kesseli, Luca Rickenbach und Alex Ruoss wurden auch geschlagen.
Nach den Sprungwettkämpfen ging es gleich weiter mit dem Crosslauf. Der eine und andere Athlet konnte ein paar Ränge für die Nordische Kombination gut machen.
Kategorie U10, Filip Haller konnte viele Plätze gut machen, leider gelang es ihm nicht ganz aufs Podest und erreicht den undankbaren vierten Rang. Bei Mattias Haller lief es deutlich besser und er durfte am Schluss auf das Podest klettern- zweiter Platz. Maurin Schneider bei der Kategorie U13 lief es hervorragend. Er konnte beim Crosslauf viele Plätze gutmachen und belohnte seine super Laufleistung mit einem zweiten Platz.
Bei der Kategorie U16 Lady lief es für Alena Czekala nicht gut. Bei den Jungs (Kategorie U16) konnte der eine und andere Plätze gut machen so fanden sich Juri Kesseli, Alex Ruoss, Luca Rickenbach im Mittelfeld der Rangliste wieder.  Remo Imhof und Mauro Imhof verloren leider beim Crosslauf ein paar Plätze.
Am Sonntag ging es schon bereits am Morgen los. Um 10:00Uhr startete der U10 Wettkampf auf der Bubenschanzen (K15). Denn beiden Brüdern Haller gelang auch am Sonntag keine optimalen Sprünge und somit konnten sie sich im Vergleich zum Samstag rangmässig nicht steigern. In der Kategorie U13 lief es leider für Maurin Schneider auch nicht besser.
In der Kategorie U16 gelang Alena Czekala ein hervorragender Sprung, den sie auf den zweiten Platz brachte. Bei den Jungs verpasste Remo Imhof knapp das Podest. Mauro Imhof, Juri Kesseli, Luca Rickenbach und Alex Ruoss lief es nicht wie gewünscht.
Nun hoffen wir, dass es den Einsiedlern bei der nächsten HNT vom 27.-28. Oktober 2018 auf der heimischen Schanze besser läuft und sie ein paar Podestplätze mehr besetzen können.
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln