Gibswil 29. + 30.6.2013 HS15 + HS25

HNT / 1. Bachtelcup Gibswil

29./ 30. Juni 2013 |

Am 29./30 Juni fand das erste von drei Wettkampfwochenenden des diesjährigen Bachtel-Cups (HNT) statt. Dabei gelang den Athleten des SC Einsiedeln ein Auftakt nach Mass.

Der Samstag war zwar vor allem geprägt von misslichen äusseren Bedingungen. Der andauernde Regen und die kalten Temperaturen konnten die jungen Sportlerinnen und Sportler auf den drei Schanzen in Gibswil allerdings nicht wesentlich beeinträchtigen. So sprangen die Einsiedler «Raben» gleich in mehreren Kategorien auf das Podest.

Bei den unter Zehnjährigen trug Gabriel Gyr den Sieg davon. Mit Mathis Czekala als Viertem, Mauro Imhof auf Rang sieben und Laura Hoenes auf Rang acht zeigten die jüngsten Einsiedler auch eine überzeugende Mannschaftleistung.

Zwei auf dem Podest

In der Kategorie U12 war die Dominanz des SC Einsiedeln sogar noch grösser. Hier standen mit Noah Camenzind als Sieger und Patrice Ochsner auf Rang drei gar zwei Springer auf dem Podest, welches Remo Imhof als Vierter nur knapp verpasste. Fabio Moser der U12 nahm die grössere Schanze HS67 in Angriff und musste sich mit den U14 messen und belegte den stolzen
8. Rang.

Bei den U14 auf der HS67 Schanze konnten die Einsiedler Springer mit Pascal Müller zumindest den vierten Rang sichern, während bei den U16 Manuel Fuchs als dritter und Robin Räber als fünfter im Wettbewerb sehr gut abschnitten.
Bei den Junioren/Herren stellte das Einsiedler Team mit Samuel Wiget als Sieger, Marvin Scherrer auf Rang zwei, Benjamin Ernst (Rang vier) und Tobias Birchler (Rang fünf) sogar vier der ersten fünf Plätze.

Kombinieren in strengem Wetter

Umso härter waren die Wetterbedingungen für die Athleten beim Geländelauf des Swiss Neige Parcours, welcher für die Nordische Kombination gewertet wurde. Hier machten die Nässe und Kälte den jungen Athleten doch arg zu schaffen. Umso beeindruckender waren hier die Leistungen der kleinen Kombinierer.

So standen in der Kategorie U10 mit Mathis Czekala (Sieger) und Gabriel Gyr (Dritter) wiederum zwei Einsiedler auf dem Podest. Patrice Ochsner erreichte in der Kombination bei den U12 den zweiten Platz genauso wie Pascal Müller bei den U14. Fabio Moser sprang mit den U14 mit und rannte die drittschnellste Zeit welche ihn zum vierten Rang brachte. Manuel Fuchs erreichte den zweiten Rang.

Erfolgstour geht weiter

Am Sonntag hatte das Wetter ein Einsehen und es konnte ohne Regen und bei zumindest etwas angenehmeren Temperaturen gesprungen werden.

Bei den U10 konnten die kleinsten Einsiedler Springer ihre Resultate vom Vortag bestätigen oder sogar noch verbessern: Erneuter Sieg für Gabriel Gyr, diesmal Rang zwei für Mathis Czekala, Rang 4 für Mauro Imhof und Rang acht für Laura Hoenes.

Noah Camenzind musste sich bei den U12 diesmal mit Rang zwei zufrieden geben. Hart traf es Patrice Ochsner, der nach dem ersten Sprung mit einer Weite von 24,5 Metern auf dem ersten Rang lag und beim zweiten Sprung nach der Landung stürzte. Damit rutschte er im Endeffekt auf den unglücklichen achten Rang zurück und konnte die gute Leistung vom Vortag nicht wiederholen. Bei den U14 belegte Pascal Müller wiederum den ausgezeichneten vierten Platz. Fabio Moser (U12) konnte sich bei den U14 am siebten Rang erfreuen. Manuel Fuchs spang auf den zweiten Rang. Robin Räber überraschte mit seinen guten Sprüngen und erreichte den guten dritten Rang.

Das Podest der Junioren/Herren erfreute alle Einsiedler, denn den ersten bis vierten Rang konnten diese für sich sichern. Tobias Birchler, Marvin Scherrer, Wiget Samuel und Benjamin Ernst hiess das Siegerquartett.

Mit diesem erfolgreichen Wochenende am Bachtel ist den Einsiedlern der Start bei den Helvetia Nordic Trophy geglückt und es ist davon auszugehen, dass sie auch beim Gesamtsieg in diesem über die ganze Sommersaison andauernden Wettbewerb ganz vorne mitmischen werden.

Ergebnisse siehe Rangliste
weitere Foto's siehe unter Fotogalerien

Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln