IMG_3531

Bachtel-Cup Gibswil

21./22. September 2013 |

Am letzten Wochenende, 21./22. September, fand in Gibswil das Bachtelcupfinale der Sommersaison 2013 statt. Bei schönstem Wetter und perfekten Windbedingungen duellierten sich im Zürcher Oberland 90 Nachwuchsspringer aus der ganzen Schweiz und aus dem grenznahen Österreich um Podestplätze auf drei verschiedenen Schanzengrössen.
In sämtlichen Kategorien holten sich die SCE Athleten Podestränge !

Kategorie U10
Auf der kleinen HS15-Schanze sicherte sich Gabriel Gyr vom SC Einsiedeln am Samstag den Sieg. Mathis Czekala belegte den 3. Rang. Mauro Imhof sprang die weitesten Weiten von zweimal 11.5 Metern, jedoch stürzte er nach der Landung und warf ihn somit auf den 15. Rang. Am Sonntag jedoch glänzte das Siegerpodest nur mit SCE Athleten.1. Rang Mathis Czekala, 2. Rang Gabriel Gyr, 3. Rang Mauro Imhof.
 
Kategorie U12
Auf der HS 25 Schanze ersprang Patrice Ochsner am Samstag Weiten von 24.5 und 25 Meter und am Sonntag sogar die Bestweiten mit zweimal 25 Meter. Patrice musste an beiden Tagen bitter hinnehmen müssen, dass die Bestweiten nicht immer auf das Treppchen reichen.  Am Samstag war es der fünfte und am Sonntag der vierte Rang. An den Haltungsnoten muss also gearbeitet werden.
Hingegen zeigte Noah Camenzind saubere Sprünge und wurde somit auch mit guten Haltungsnoten belohnt. Mit den Weiten am Samstag von 23 + 24 Metern und am Sonntag 24.5 + 23.5 Metern kombiniert mit den guten Haltungsnoten, erreichte Noah Camenzind an beiden Tagen den zweiten Rang.
Remo Imhof erziehlte am Samstag mit Sprüngen von 21.5 und 22 Metern den zwölften und am Sonntag mit 21 und 23.5 Metern den siebten Rang.
 
Kategorie U14
Auf der grossen Bachtelblick-Schanze mit einem Hill Size von 67 Metern konnte ein spannender Wettkampf verfolgt werden. Pascal Müller konnte seine gute Form in Szene setzen und zeigte Sprünge von 60 und 59.5 Metern. Leider gewann jedoch der einheimische Lars Kindlimann welcher die genau gleichen Weiten ersprang. Pascal setzte am Sonntag noch einen drauf und sprang die Bestweiten von 60.5 und 62 Metern. Aber auch da, musste er sich mit dem zweiten Rang zufrieden geben, da der erstplatzierte die besseren Haltungsnoten bekam.
Auch mit Fabio Moser konnte sehr gute Ränge erreichen.  Am Samstag mit Sprüngen auf 54.5 und 56 Metern wurde Fabio sechster sowie auch am Sonntag mit Weiten von 58 und 58.5 Metern.
Elias Auf der Maur belegte am Samstag mit Weiten von 54 und 54.5 Metern den zehnten und am Sonntag mit Weiten von 54 und 52 Metern den elften Rang.
Klassiert waren am Samstag 21 und am Sonntag 17 Athleten.
 
Kategorie U16
Mit Manuel Fuchs gab es am Samstag und Sonntag weitere Podestplätze. An beiden Tagen durfte er sich über den 2. Rang freuen.
Robin Räber wurde vierter am Samstag und am Sonntag fünfter.
Joel Kälin elfter und zwölfter.
 
Junioren
Pascal Fuchs konnte an beiden Tagen als dritter das Podest besteigen.
Marco Moser war mit seiner Leistungen gar nicht zufrieden und belegte an beiden Tagen den fünften Rang.
 
Restulate siehe Ranglisten.
Foto zeigt die Gesamtsieger 1-.3 Podestplatz der entspr. Kategorien
U10    1.Mathis Czekala, 2.Gabriel Gyr
U12    1.Fabio Moser, 2. Noah Camenzind, 3.Patrice Ochsner
U14    3.Pascal Müller
U16    2.Manuel Fuchs, fehlt auf dem Foto

weitere Fotos folgen unter Fotogalerien
Skiclub Einsiedeln, 8840 Einsiedeln